Projekt Beschreibung

Website für das Feuersalamander Artenschutzprojekt

Über das Projekt:

Das Artenschutzprojekt für den Schutz der Feuersalamander in Hessen wurde von dem Institut für Biologiedidaktik und der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen 2018 ins Leben gerufen. Mit Mitteln aus dem hessischen Biodiversitätsforschungsfond sollen für drei Jahre die Bedrohung der Feuersalamander in Hessen durch den Hautpilz Bsal untersucht und Schutzmaßnahmen erprobt und umgesetzt werden.

Zunächst ging es darum, eine Webseite für das Artenschutzprojekt zu erstellen mit den wichtigsten Informationen zu dem Projekt und einer klaren „Call-to-Action“. Dafür haben wir passend zum Feuersalamander verschiedene Gelb- und Grautöne gewählt und ein Feuersalamander-Logo erstellt. Die Webseite fasst kurz und prägnant die Gefahren für die Feuersalamander in Hessen zusammen und zeigt dem Nutzer auf, wie er oder sie helfen kann. Mit einem Klick erreicht man ein Kontaktformular, um infizierte Feuersalamander zu melden oder die Desinfektionsanleitung.

Passend zu der Webseite haben wir einen Informations-Flyer, im selben Design, erstellt. Auch der Flyer greift die Hauptaussagen des Projekts und Handlungsmöglichkeiten auf.

Fazit:

Die Webseite unterstützt das Artenschutzprojekt dabei, Aufmerksamkeit für das Thema zu generieren und zu sensibilisieren für die Gefahren, denen der Feuersalamander ausgesetzt ist. Dabei soll nicht mit erhobenem Zeigefinger gemahnt werden, sondern durch den informativen Charakter und eindeutige Call-to-Action eine Handlung der Nutzer erzeugt werden.

Das Institut für Biologiedidaktik der JLU betreibt die Homepage zum Schutz von Feuersalamander in Hessen seit 2019. Wir hatte vor dem Beginn der Zusammenarbeit mit Christian Brözel und seinem Team nur vage Ideen im Kopf. In kreativen und anregenden Diskussionen begleitete uns einfach. Kommunikationsdesign bis zur fertigen Homepage, die in perfekter Form unsere Vorstellungen visualisiert.
Nach dem großen Erfolg der Seite in diesem Jahr arbeiten wir derzeit mit dem Team von Christian Brözel an der Erweiterung der Webpräsenz. Wir sind jetzt schon gespannt auf das Ergebnis!